0273               Freitag         17. Oktober 2003,           19.00 Uhr

                  Thema         Denkmale in ländlichen Regionen der Mark Brandenburg.                                                                   Geschichte und Geschichten. - (Lichtbildervortrag).

             Referent                   Prof.  Dr. Konrad Jörg Müller, Berlin

             O r t                    Bürgertreff im S-Bahnhof Berlin-Lichterfelde West

                       Hans-Sachs-Str. 4 e           12205 Berlin

 

Der Referent wird in Auswahl Denkmale vom Mittelalter bis in unsere Gegenwart vorstellen.

Sie sind Erinnerung an die Zeit und aus der Zeit. Dabei werden Einblicke in politische, gesellschaftliche und kulturelle Verhältnisse gegeben.

 

Der Vortrag ist auch ein Plädoyer zum Erhalt der vielen noch vorhandenen Denkmale, die nur eine Überlebenschance haben, wenn wir ihre Geschichte und die zu ihnen gehörenden Geschichten kennen.

 

Grundlage des Vortrags bildet das Anfang des Jahres 2003 erschienene, mit ca. 200 Farbbildern versehene Buch des Referenten: Denkmale in ländlichen Regionen der Mark Brandenburg,

Geschichte und Geschichten.

 

Dr. Konrad Jörg   M ü l l  e r ,    Jahrgang 1935, Studium der Geographie, Soziologie und Romanistik in Berlin, Saarbrücken, Montpellier und Besançon. Bis 2000 Professor am Institut für Geographie der Technischen Universität Berlin.

Mehrjährige Lehrtätigkeit in Frankreich und in Zaire. Veröffentlichungen auf den Gebieten der Agrargeographie, Agrarsoziologie und Stadtgeographie sowie über Berlin, Frankreich und Zaire. Seit 1987 Mitherausgeber der Reihe "Beiträge und Materialien zur regionalen Geographie".

1998 - "Ziegelarchitektur in Dörfern der Mark Brandenburg".

                                                                                                                                   Dr.K.J.Mü.

                                                                                                                                   

E i n t r i t t   f r e i !